6988
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Rainer Sturm / pixelio.de

Gestohlene Wasserhähne in der BND Zentrale

638287_web_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio.deDer Wasserschaden in der neuen BND-Zentrale ist nach Ansicht des Architekten mit Absicht ausgelöst worden. Der Morgenpost sagte Jan Kleihues, dass die Wasserversorgung gezielt beschädigt wurde. Die abmontierten Wasserhähne waren keine Designstücke – sondern ganz normale Funktionsteile. Aber weil keiner merkte dass sie fehlten rauschte stundenlang Wasser durch die Leitungen – und setzte einen Gebäudeteil der BND-Zentrale unter Wasser. Der grüne Bundestagsabgeordnete Ströbele fordert, dass die Hintergründe umfassend aufgeklärt werden müssen. Die BND-Zentrale sei schließlich nicht irgendein Gebäude. Ströbele ist als Mitglied im parlamentarischen Kontrollgremium auch für die Geheimdienste zuständig. Die Berliner Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Zeig es Deinen Freunden!