1975
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM)  / pixelio.de

Über 100 Flüchtlinge müssen Zimmer räumen

 

Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM)  / pixelio.de
Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de

Monatelang haben sie gekämpft und verhandelt, bis sie eine neue Unterkunft bekamen.  Am Montag müssen die ersten Flüchtlinge vom Oranienplatz und aus der Gerhart-Hauptmann-Schule wieder ausziehen. Grund: Ihre Aufenthaltsverfahren sind abgeschlossen.  Betroffen sind mehr als 100 der rund 560 Asylbewerber, die in Heimen in Neukölln, Spandau, Friedrichshain und Tempelhof wohnen. Wie es heißt, wurde ihre statusrechtliche Prüfung beendet, weil sie nicht vor der Ausländerbehörde erschienen waren oder ihre Asylanträge in anderen Bundesländern anhängig sind. Wohin mit den Flüchtlingen? Laut Gesundheitsverwaltung hätten sie jetzt in Berlin denselben Status wie Obdachlose. Wer in sein früheres Bundesland zurückkehren will zur Klärung des Asylantrages, soll Fahrgeld und auch ein Lunchpaket erhalten.

Zeig es Deinen Freunden!