37803
Hörertelefon Schlager-Radio B2Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Lageso

Ankerzentren starten in Bayern

Redaktion

Bayern startet heute als erstes Bundesland mit den umstrittenen Ankerzentren von Bundesinnenminister Seehofer. Sie sollen die Asylverfahren und damit auch eine Abschiebung oder Rückführung derjenigen Migranten beschleunigen, die kein Bleiberecht haben.
Das Wort Anker steht für Ankunft, kommunale Verteilung, Entscheidung und Rückführung. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Bundesagentur für Arbeit, Jugendämter sowie Justiz- und Ausländerbehörden sollen dort vertreten sein. Vorerst gibt es Ankerzentren nur in Bayern. Denn die meisten anderen Bundesländer wollen sich noch nicht beteiligen. Kirchliche Organisationen, Flüchtlingshelfer und die Opposition haben die Ankerzentren als Abschiebelager kritisiert, sie warnen vor einer Ghettoisierung.