1703
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Bild fehlt

Berlin verbietet Uber-App für private Fahrdienste

SONY DSC
Martin Jäger / pixelio.de

Weder sind die Fahrgäste vernünftig versichert, noch der Fahrer – und außerdem gibt es das bestehende Taxigewerbe. Berlin hat jetzt die Reißleine gezogen und dem US-Fahrdienst Uber untersagt, über seine App Fahrten mit Privatautos anzubieten. Das Unternehmen, das in zahlreichen Städten der Welt aktiv ist, kündigte Widerspruch an. Das US-Unternehmen Uber will das Verbot des Berliner Senats nicht hinnehmen. Uber will dagegen Widerspruch einlegen. Der Senat hatte die Aktivtäten der Firma am Abend erboten.

 

Zeig es Deinen Freunden!