36850
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Foto: Armin Kübelbeck

Bundestagspräsident Schäuble soll Asylstreit schlichten

Redaktion

Im eskalierten Machtkampf zwischen CDU und CSU über die Flüchtlingspolitik stehen die Zeichen weiter auf Konfrontation. Jetzt soll Bundestagspräsident Schäuble im Asylstreit vermitteln. Darum haben ihn die CDU-Spitze und Unionsfraktionschef Kauder gebeten. Auf ihren Wunsch soll der CDU-Politiker in den kommenden Tagen mit der CSU-Führung reden, um eine Kompromisslinie auszuloten. Das berichtet die Rheinische Post. Zur Begründung heißt es, Schäuble habe in der Flüchtlingspolitik trotz seiner Loyalität zu Kanzlerin Merkel immer wieder eine kritische Haltung eingenommen. Unterdessen soll Merkel einem Bericht zufolge mehrere Kompromissangebote der CSU abgelehnt haben – sie wären praktisch auf eine Zurückweisung von Asylbewerbern an den deutschen Grenzen hinausgelaufen.