38741
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Helga Ewert / pixelio.de

Generalstaatsanwaltschaft Dresden hält Chemnitz-Video für echt

Redaktion

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hält das Video von einem Übergriff auf Ausländer in Chemnitz für recht. Oberstaatsanwaltschaft Klein sagte „Zeit online“, es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass das Video ein Fake sein könnte. Deshalb wird es auch für Ermittlungen genutzt. Wie Verfassungsschutzpräsident Maaßen zu anderen Schlussfolgerungen gekommen ist, erschließt sich dem Oberstaatsanwaltschaft nicht. „Zeit Online“ berichtet außerdem, dass ein bisher unveröffentlichtes weiteres Video teilweise die gleichen Männer zeigt, wie sie auf den von Maßen angezweifelten Aufnahmen zu sehen sind.

Am Rande der teils fremdenfeindlichen Proteste nach dem tödlichen Messerangriff in Chemnitz soll sich auch eine schwere antisemitische Attacke ereignet haben. Am Abend des 27. August wurde der “Welt am Sonntag” zufolge das koschere Restaurant „Schalom“ von etwa einem Dutzend schwarz gekleideter Vermummter angegriffen worden. Der Eigentümer soll an der Schulter getroffen und verletzt worden sein.