38931
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Foto: Helga Ewert / pixelio.de

Große Koalition war nach Maaßen-Versetzung gefährdet

Redaktion

Das Ringen um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzchefs Maaßen hat die große Koalition beinahe gesprengt. Das schrieb CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer in einem Brief an die Partei-Mitglieder. Als Grund führte sie an, dass sich die SPD für eine Entlassung Maaßens stark gemacht hat, während Bundesinnenminister Seehofer an ihm festhielt. Kramp-Karrenbauer zufolge wären dann auch Neuwahlen möglich, aus Verantwortung für das Land, aber nicht vertretbar gewesen. Auch SPD-Chefin Nahles hat im ZDF noch einmal deutlich gemacht, dass sie wegen der Personalie keinen Bruch der Regierung in Kauf nehmen wollte. Die Beförderung Maaßens zum Staatssekretär im Bundesinnenministerium findet sie allerdings immer noch schwer erträglich.