25860
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)

Steckbrief von Frank Zander

Frank Zander Steckbrief | bei radioB2.de
Geburtsdatum:04.02.1942 Sternzeichen:Wassermann Richtiger Name:Frank Kurt Zander Wohnort:Berlin

Titelauswahl

Frank Zander - Captain Starlight | iTunes | Amazon
Frank Zander - Nur Nach Hause | iTunes | Amazon

Biografie:

Er ist ein echtes Berliner Urgestein und schwamm lange Zeit auf der neuen  Deutschen Welle mit. Sein größtes Hobby ist das Malen. Sein größtes Projekt: Die Beatles auf Leinwand zu bringen! Jahr für Jahr bringt er Obdachlose an Weihnachten zu einem Ausnahmefest zusammen. Die Rede ist von Frank Zander (75).   Nach einer Ausbildung zum Grafiker gelingt dem gebürtigen Neuköllner 1974 mit der „Ur-Ur-Enkel von Frankenstein“ der Durchbruch. 1976 wird Frank Zander vom Branchenblatt „Musikmarkt“ zum erfolgreichsten Musiker gekürt. Grund dafür: „Oh, Susi“ wird von allen Bayerischen Rundfunksendern zensiert und dadurch zum großen Hit.   In den Folgejahren veröffentlicht Frank Zander Parodien berühmter Hits wie „Da, da, da ich weiß Bescheid, du weißt Bescheid“, im Original von Trio, oder auch „Jeanny“ vom Österreichischen Sänger Falco.   Jahrelang sorgte Frank Zander im Ersten und im Zweiten sowie bei RTL für spaßige Unterhaltung. Moderationen wie die „Plattenküche“ oder die „RTL Kinderhitparade“ machten ihn bei Groß und Klein bekannt.   Ob Synchronisation von Kinderfilmen, die Titelmelodie der „Teenage Mutant Hero Turtles“ oder die eigene Fußballhymne für den Berliner Verein Hertha BSC: Der Zander ist immer weit vorne mit dabei und macht sich nicht nur mit seinen kreativen Ideen einen Namen. Sein Engagement mit dem Berliner Weihnachtsfest für Obdachlose, das Zander seit 1995 im Berliner Estrel Hotel organisiert, ist weit über die Grenzen Europas bekannt. Frank Zander konnte zahlreich prominente Helfer wie Bernhard Brink, Semino Rossi und Oliver Kalkofe gewinnen. Der Mann mit der rauchigen Stimme setzt sich gerne über alle musikalischen Grenzen hinweg. Mit „Rabenschwarz“ erklärt er „Das Ende des Deutschen Schlagers“,  covert bekannte Schlagermelodien im Stil von Rammstein. Mit Hip Hop Künstler Prinz Pi lobt er mit „Meene Stadt“ seinen Heimatort Berlin. Frank Zander lebt mit seiner Frau in Berlin-Charlottenburg und auf Ibiza.

Zeig es Deinen Freunden!