25860
Hörertelefon Schlager-Radio B2Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)

Steckbrief von Gunter Gabriel

Gunter Gabriel Steckbrief | bei radioB2.de
Geburtsdatum:11.06.1942 Sternzeichen:- Richtiger Name:Günter Caspelherr Wohnort:-

Titelauswahl

Gunter Gabriel - Komm Unter Meine Decke | iTunes | Amazon
Gunter Gabriel - Hey Boss (Ich Brauch Mehr Geld) | iTunes | Amazon
Gunter Gabriel - Er Ist Ein Kerl | iTunes | Amazon
Gunter Gabriel - Blaue Augen | iTunes | Amazon
Gunter Gabriel - Worte, Die Ich Leider Nie Gesagt | Amazon

Biografie:

Er war ein rauher Typ, der oftmals im Leben aneckte. „Du kannst tausendmal umfallen“, soll Gabriel einmal in einer Hotelbar im Kreis seiner Freunde gesagt haben, „ aber du musst einmal mehr wieder aufstehen.“ Seine Stimme bleibt den meisten noch mehr als seine harten Worte im Gedächtnis. „Wie Gummiabrieb, den ein Autoreifen auf der Straße hinterlässt“, erinnert sich ein Redakteur. Gunter Gabriel wurde nicht nur wegen seiner Stimme bereits zeitlebens zur Legende. Geboren am 11. Juni 1942 in Bünde, Westfalen, wuchs Günter Caspelherr unter einem gewalttätigen Vater auf. Früh brach er die Schule ab um zu arbeiten, holte seine Hochschulreife nach und legte das Studium dann zugunsten der Musik ad acta. Er wurde Musikpromoter und lernte Rex Gildo kennen, für den er einen Song komponierte. Auch für Größen wie Frank Zander („Ich trink auf dein Wohl, Marie“), Peter Alexander und Tom Astor schrieb Gabriel Hits. Sein erster eigener Hit wurde ein Johnny Cash Cover: „Ich werd‘ gesucht in Bremerhaven, ich werd‘ gesucht in Wuppertal“. US-Country Legende Cash reagierte prompt. „Zeigt mir den Kerl, der eines meiner Lieder in Deutsch gesungen hat.“ Sein erster eigener Hit sollte dann ein Fernfahrersong werden. „Er ist ein Kerl“. Die Menschen identifizierten sich mit seinen Zeilen („Er ist ein Kerl, ein ganzer Mann, und sein Zuhause bleibt die Autobahn“). Ein eigenes Genre, der Schlager im Country-Stil, war geboren. In den Siebzigern wurde Gabriel mit seinen lebensnahen Texten auch außerhalb der ZDF-Hitparade zum Megastar. In den Achtzigern folgte die Krise. Die Hits blieben aus, Gabriel verspekulierte sich am Immobilienmarkt und ließ sich scheiden. Inzwischen war er nur noch in Kneipen anzutreffen. Doch auch als er ganz unten war, holte ihn Johnny Cash auf die Bühne. Er bat Gabriel bei Deutschland-Auftritten stets um ein Duett. Johnny Cash sah in Gunter Gabriel einen Freund, Gabriel in Cash indes ein Idol. „Ich hatte zu viel Respekt vor ihm.“ Jahre später stand er dann noch einmal auf der Bühne um sein Idol zu ehren -  in der Rolle des Johnny Cash. 2007 sorgte Gabriel einmal mehr für heiß diskutierte Schlagzeilen. In einer Talkshow bot er an, für jedermann aufzutreten - für eine Gage von Tausend Euro. Noch am ersten Wochenende erhielt er direkt zweitausend Anrufe. Gabriel wurde Stammgast auf Hochzeiten, Einweihungen und Geburtstagen. Die „Wohnzimmerkonzerte“ verschafften Gabriel den Weg aus dem Ruin. Kurz vor seinem siebzigsten Geburtstag zog er eine persönliche Bilanz gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: „Ich hab ein superinteressantes Leben gehabt mit allen Amplituden.“ Gunter Gabriel war in seinem Leben viermal verheiratet, er hatte vier Kinder und drei Enkelkinder. Am 22. Juni 2017 verstarb Gunter Gabriel an den Folgen eines Treppensturzes.

Zeig es Deinen Freunden!