14169
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
60621160-df801460-db86-4879-b8d0-e7428f0cd76a.jpg

Mehr Geld für Bombenentschärfungen in Brandenburg

60621160-df801460-db86-4879-b8d0-e7428f0cd76a.jpgBei der Vernichtung von Munition aus dem Zweiten Weltkrieg kann Brandenburg künftig mit mehr Geld vom Bund rechnen. In der Mark werden noch auf einer Fläche von 350-tausend Hektar unzählige Blindgänger vermutet. Bisher hat der Bund nur Geld beigesteuert, wenn es um die Beseitigung sogenannter reichsdeutscher Munition ging. Jetzt wird es erstmals auch Unterstützung für die Vernichtung von Kampfmitteln der Alliierten geben. Dafür sind deutschlandweit für dieses Jahr fünf Millionen Euro vorgesehen. Im Jahr 2015 wurden in Brandenburg mehr als 200 Tonnen Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg vernichtet. Darunter waren Granaten, Brandbomben und Munition. Die Kosten für das Land betrugen mehr als 11,4 Millionen Euro.

Zeig es Deinen Freunden!