48135
Hörertelefon Schlager-Radio B2Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Foto: Telamo

Nicole – Alle Menschen sind besonders

Redaktion

Verglichen mit der extrem ausgelassen-schwungvollen Pop-Produktion der zuletzt veröffentlichten Titelsingle „50 ist das neue 25“, mit der Nicole im Hochsommer das dazugehörige, soeben veröffentlichte Studioalbum angekündigt hatte, schlägt die Grand Dame des Popschlager dieses Mal ganz andere, sehr viel ruhigere Töne an: „Alle Menschen sind besonders“ heißt die zweite Auskopplung, eine minimalistische, epische Ballade, die gerade dank der Reduktion ihre ganze Wucht entfaltet und sehr gut zeigt, wie viel emotionalen Tiefgang der neue Longplayer hat.

Ein weiterer Song, den Jens Carstens und Albumgast Heinz Rudolf Kunze mit viel Feingefühl für sie geschrieben haben, widmet sich Nicole über dem epischen Arrangement der Liebe und der Individualität: „Alle Menschen sind besonders/aber keiner so wie du“, heißt es im Text der poetischen Liebesbekundung, in deren Verlauf die Saarländerin mehrfach verspricht, dass sie warten will auf diesen besonderen Menschen, der „nicht so leicht zu haben“ und dabei „so leicht wie Licht“ sei. Das dazugehörige Video drehte die Sängerin in Hannover mit ihrem angestammten Regisseur Nikolaj Georgiew, der schon beim Clip zum ersten Albumvorboten Regie geführt hatte.

Nicole war gerade mal 17 Jahre jung, als sie 1982 mit „Ein bisschen Frieden“ den Titel beim Eurovision Song Contest für Deutschland holte. Ihren ersten Plattenvertrag hatte die Sängerin bereits zwei Jahre zuvor unterzeichnet. Mit ihrem Auftritt beim ESC wechselte sie dann endgültig auf die Überholspur – und zwar international: „Ein bisschen Frieden“ bescherte der jungen Sängerin Millionenverkäufe und Top-Platzierungen in ganz Europa. In den gut 35 Jahren, die seit diesen ersten Sensationserfolgen der Euro-Gold-Single vergangen sind, folgten zwei Dutzend weitere Longplayer, für die sie gleich 11 Goldene Stimmgabeln sowie 17 Mal den ersten Platz bei der ZDF-Hitparade gewann. Auf die Zweitplatzierung beim World Popular Song Festival in Tokio (1983) folgten zudem ein ECHO Pop in den Neunzigern, mehrfach die Goldene Europa (u.a. 2002) und erst 2017 ein smago! Award, nachdem alle fünf bislang in diesem Jahrzehnt veröffentlichten Alben direkt in die deutschen Top-40 eingestiegen waren, die letzten beiden („Traumfänger“ und „12 Punkte“) sogar in die Top-20.

„Treu wie eine Auster/die ein Sandkorn in sich hält“, präsentiert sich Nicole, die kommendes Jahr ihr 40. Bühnenjubiläum zelebrieren wird, auf dieser brandneuen Ballade – mit der sie den perfekten Herbst-Soundtrack abliefert.