17058
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Foto: Armin Kübelbeck

Schäuble mit zehn Punkten gegen Steuerflucht

Foto: Armin Kübelbeck
Foto: Armin Kübelbeck

Bundesfinanzminister Schäuble will den deutschen Steuerbehörden im Kampf gegen Briefkastenfirmen in Steueroasen schärfere Waffen in die Hand geben. Dafür hat er jetzt einen 10-Punkte-Plan entworfen. Schäubles Kernidee: Eine Bank muss den Behörde bei entsprechenden Anhaltspunkten künftig alle Kunden nennen, für die sie Geschäfte mit einer Briefkastengesellschaft vermittelt hat. Außerdem will der Finanzminister das sogenannte steuerliche Bankgeheimnis abschaffen. Bisher dürfen Betriebsprüfer, die in einer Bank zufällig auf Briefkastenfirmen stoßen, diese Infos nicht an die Finanzämter weitergeben. Schäubles Zehn-Punkte-Plan soll heute zunächst im Kreis der Steuerabteilungsleiter von Bund und Ländern diskutiert werden. In dem Papier geht es nach der „Panama-Papers-Affäre“ um Maßnahmen, die Deutschland national gegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche über Briefkastenfirmen im Ausland ergreifen kann.

Zeig es Deinen Freunden!