19896
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Tim Reckmann / pixelio.de

Tödliches Drama in Berlin-Steglitz

Tim Reckmann / pixelio.de
Tim Reckmann / pixelio.de

Am Montag war der Patient schon einmal in der Ambulanz der Benjamin-Franklin-Klinik, traf seinen Arzt aber nicht an. Am Dienstag kommt er erneut – und gibt im Behandlungszimmer sofort mehrere Schüsse auf den Mediziner ab. Der 55-Jährige schleppt sich in den Nebenraum und bricht dort zusammen. Der 72-jährige Patient erschießt sich noch im Behandlungsraum. So schildert die Klinikleitung der Berliner Charité den Horror, der sich am Dienstag im Campus Benjamin Franklin der renommierten Universitätsklinik im Bezirk Steglitz-Zehlendorf abgespielt hat. «Es war wohl weniger Rache als Verzweiflung», sagt der Ärztliche Direktor Prof. Ulrich Frei. Genaue Angaben zum Motiv gibt es wegen der ärztlichen Schweigepflicht nicht. Doch so viel ist sicher: Der behandelnde Arzt war ein ausgewiesener Fachmann für Tumore im Mund- und Kieferbereich, der Patient war – wohl mit einer schwerwiegenden Erkrankung – schon lange bei ihm in Behandlung und bereits von ihm operiert worden.

Zeig es Deinen Freunden!