30118
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Gerhard Rudeck  / pixelio.deGerhard Rudeck / pixelio.de

Verhandlungen nach Insolvenz von Air Berlin

Redaktion

Nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin gehen die Sanierungsbemühungen für die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft weiter. Vorstandschef Winkelmann verhandelt mit Lufthansa und weiteren Interessenten über einen Verkauf von Teilen der Airline. Branchengerüchten zufolge soll Easyjet an Teilen von Air Berlin interessiert sein. Kommentieren wollten das beide Airlines nicht. Air Berlin hatte gestern Insolvenz beantragt. Großaktionär Etihad will kein weiteres Geld in die Fluggesellschaft stecken. Der Flugbetrieb ist für die nächsten drei Monate gesichert – der Bund stellte Air Berlin einen 150-Millionen-Kredit zur Verfügung. Kritik kommt von Ryanair: Alles laufe auf eine Übernahme durch die Lufthansa hinaus. Mit dem Thema befasst sich jetzt auch die EU-Kommission. Denn Staatsbeihilfen, die den Wettbewerb in Europa verzerren, sind laut EU-Recht verboten.

Zeig es Deinen Freunden!