34978
Hörertelefon Schlager-Radio B2Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Foto: Moritz Rothacker / pixelio.de

Waffenhandel nimmt zu

Redaktion

Wegen wachsender politischer Spannungen werden weltweit mehr Waffen gehandelt. Insgesamt wurden zehn Prozent mehr Rüstungsgüter exportiert und importiert als im Zeitraum von 2008 bis 2012. Das geht aus einem Bericht des schwedischen Friedensforschungsinstituts Sipri hervor. Dabei ging in den vergangenen fünf Jahren fast jede dritte Waffe in den Mittleren Osten. Die Staaten dort haben ihre Importe mehr als verdoppelt. Größter Importeur blieb Indien mit einem Weltmarktanteil von 12 Prozent. Größter Exporteur bleiben die USA mit einem Weltmarktanteil von 34 Prozent – gefolgt von Russland. Deutschland steht auf Platz vier. Zwar exportierte die Bundesrepublik 14 Prozent weniger Waffen, allerdings wurden mehr Waffen in den Nahen Osten geliefert.