34075
Hörertelefon Schlager-Radio B2 Hörertelefon: 08000 79 89 99 (gebührenfrei)
Hartmut 910 / pixelio.deFoto: Hartmut 910 / pixelio.de

Weniger Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase

Redaktion

Die Luftverschmutzung durch Diesel-Abgase in deutschen Städten ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Aus einer Schätzung des Umweltbundesamts geht hervor, dass der Grenzwert von 40 Mikrogramm in rund 70 Kommunen überschritten wurde – in 20 weniger, als noch im Vorjahr. Die höchste Belastung mit Stickstoffdioxid gab es in München. Im Jahresdurchschnitt wurde dort 78 Mikrogramm NO2 gemessen. Danach folgen Stuttgart und Köln. Den Grenzwert wieder eingehalten haben neben Dresden, Koblenz und Bremen unter anderem auch Kassel, Würzburg und Potsdam. Aus Sicht des Umweltbundesamts zeigen sich erste Wirkungen kommunaler Maßnahmen, die durch die Diesel-Debatte angestoßen wurden – etwa Tempolimits oder Straßen-Verengungen.